Antworten des MWIDE NRW zum THTR-Rückbau

THTR-Rückbau: Kosten und Gefahren als „etablierter Prozess“

Der Erhaltungsbetrieb des eingeschlossenen Thorium-Hochtemperatur Reaktors (THTR) dauert von 1997 bis 2027. Vor zehn Jahren, am 17. 10. 2008, bestätigte der Ausschuss für Wirtschaft, Mittelstand und Energie NRW die im Genehmigungsbescheid 7/12c gemachten Angaben, nachdem bis zum Ende des Jahres 2017 die Betreiber des THTR die atomrechtliche Aufsichtsbehörde zu informieren haben, wie lange der sichere Einschluss aufrecht erhalten und wann mit dem Abbau des Reaktors begonnen werden soll.

Was gibt es Neues?

Da bisher in der Öffentlichkeit nichts bekannt wurde, fragten wir als Bürgerinitiative Umweltschutz Hamm beim Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie NRW detailliert nach und erhielten nach fast vier Monaten am 7. Februar 2018 eine Antwort: Antworten des MWIDE NRW zum THTR-Rückbau weiterlesen

DIE LINKE für kostenlosen ÖPNV

LINKE bestärkt Forderung nach kostenlosem ÖPNV

Die Meldung ließ aufhorchen: Da die Bundesregierung eine Klage vor dem Europäischen Gerichtshof abzuwenden versucht, muss sie ihre Maßnahmen für saubere Luft in den Städten deutlich ausweiten. Daher soll ein kostenloser öffentlichen Nahverkehr zunächst in fünf Städten getestet werden.

Alisan Sengül

Alisan Sengül, Sprecher der LINKEN im Rat der Stadt Hamm, erklärt: “Ein kostenfrei nutzbarer öffentlicher Personennahverkehr wäre die richtige Antwort auf die verkehrspolitischen Herausforderungen unserer Zeit. Doch leider ist dieser Vorstoß bislang nicht im Koalitionsvertrag zu finden.

Man wird sehen, inwieweit dieses Projekt wirklich umgesetzt wird. DIE LINKE für kostenlosen ÖPNV weiterlesen

Portal verkehr.nrw

Überarbeitung des Portals verkehr.nrw

Aktuelle Verkehrslage mit Reisezeiten jetzt auch für Bundesstraßen abrufbar: Der Landesbetrieb Straßenbau NRW hat eine verbesserte Darstellung der aktuellen Verkehrslage im Internet freigeschaltet. Ab sofort werden unter www.verkehr.nrw aktuelle Reisezeiten für Routen angezeigt, bei Störungen auch mit Angabe von Verlustzeiten sowie zusätzlich einer Einschätzung, ob der Zeitverlust gleich bleibt, zu- oder abnimmt. Auf der Seite können auch Routen für ÖPNV und Rad ausgewiesen werden, für beides jedoch in noch stark verbesserungsbedürftiger Qualität.

Quelle: VCD NRW Newsletter 1/Jan.2018 [Download]

Mein Test

Zuerst einmal freut mich, dass nun Streckenvergleiche mit PKW, ÖPNV und Fahrrad möglich sind. Erfreulicherweise ist bei verkehr.nrw nun die „Open StreetMap“ hinterlegt. Diese Karte zeigt bei Vergrößerung viele Details. So werden zum Beispiel Häuser mit Hausnummern sichtbar; bei langen Portal verkehr.nrw weiterlesen

Gemeinsam für den Klimaschutz in Hamm (Westf.)